Koch & Genussreise Kerala

Diese Reise legt einen Schwerpunkt auf dem Kennenlernen der südindischen Küche und der Bedeutung die der Anbau und Handel mit Gewürzen für die indische Geschichte hatten. Beim Besuch von Märkten und Gewürzplantagen erfahren Sie viel über die Herkunft der Gewürze und zu Gast bei indischen Familien geniessen Sie authentische Gaumenfreuden und lernen selbst typisch südindische Gerichte zuzubereiten. Neben dem kulinarischen Schwerpunkt ist diese Reise aber auch gespickt mit kulturellen Schmankerln und eine entspannende Fahrt mit dem Hausboot über Keralas Backwaters rundet diese aussergewöhnliche Reise ab.

Bangalore – 1 Nacht

Sie werden am Flughafen in Empfang genommen und ins Hotel begleitet. Je nach Ankunftszeit besteht die Möglichkeit, die facettenreiche Stadt zu erkunden. Die ca. 1537 gegründete Hauptstadt Karnatakas wird oft als Silicon Valley Indiens bezeichnet und hier mischen sich ein reiches kulturelles Erbe mit modernen technologischen und industriellen Leistungen wie nirgendwo sonst in Indien.

Mysore – 1 Nacht

Am nächsten Tag reisen Sie weiter nach Mysore, einem der kulturellen Juwelen Südindiens. Hier befindet sich eines der prächtigsten Gebäude Südindiens – der opulente Mysore Palast. Bereits im 14. Jahrhundert erbaut, ist der heutige Palast ein Ergebnis einer Neugestaltung durch den britischen Architekten Henry Irwin und
dieser wunderbare Mix aus europäischer und indischer Architektur ist bis heute die offizielle Residenz der Wodeyar Dynastie, der königlichen Familie von Mysore.
Bei einem Spaziergang erkunden Sie den Palast und die Märkte der Stadt und später fahren Sie zu den, etwas ausserhalb der Stadt gelegenen, Chamundi Hügel. Dort befindet sich der beeindruckende Sri Chamundeswari Tempel und der heilige Nandi Bulle, der aus einem einzigen Stück Fels gehauen wurde und einer der grössten seiner Art ist. Auf dem Rückweg besichtigen Sie noch das Städtchen Srirangapatnam, wo sich die Übereste der Festung, des Palastes und das Mausoleum von Sultan Tipu aus dem 18. Jahrhundert befinden.

Waynad – 2 Nächte

Heute verlassen Sie Karnataka und reisen weiter nach Waynad, einer historischen Stadt umgeben von der tropischen Landschaft der Western Ghats. Hier kommen Sie in einem wunderschönen Resort auf einer Kaffee- und Gewürzplantage unter. Hier erhalten Sie einen hautnahen Einblick in den für Kerala typischen Gewürzanbau und können ein frisches Tässchen Kaffee verkosten. Auf Wunsch können wir hier auch eine Übernachtung in einem Baumhaus organisieren. Rund um Waynad werden nicht nur viel Tee und Gewürze angebaut, die abgelegenen Hügel sind auch das Zuhause einige der ältesten Stämme Indiens. Nach einem halbstündigen Fußmarsch erreichen Sie die Edakkal Höhlen, in denen mindestens 5000 Jahre alte Felsschnitzereien entdeckt wurden, die auf eine hochentwickelte, prähistorische Gesellschaft verweisen. Besuchenswert ist auch der aus dem 13. Jahrhundert stammende Jain Tempel in Sultan Battery, der zu den wichtigsten in Kerala zählt.

Thalassery – 2 Nächte

Ihre Reise führt Sie weiter an die Malabarküste ins Städtchen Thalassery, welches einst das grösste und bekannteste Handelszentrum für Gewürze war. Am Morgen besuchen Sie den Fischmarkt, den Gewürzmarkt und erkunden das Städtchen. Am Nachmittag erhalten Sie von Ihrer Gastgeberin Faiza eine Einführung in die Küche der Mopillahs, der Muslimen Keralas. Bei einem Kochkurs können Sie selbst Hand anlegen. Am Abend erwartet Sie noch ein Besuch des Tempel, wo Sie einer Vorführung des traditonellen Ritualtanzes Teyyam beiwohnen können.

Thalassery – Zug nach Thrissur – Weiterfahrt Cochin:
Heute starten Sie bereits früh um gegen 7 Uhr den Zug Richtung Süden zu nehmen. Gegen Mittag erreichen Sie Thrissur, wo Sie zu Gast bei einer indischen Familie ein typisches, vegetarisches Mittagessen erwartet. Ihre Gastgeber erklären Ihnen gerne die Besonderheiten Ihrer Küche und Kultur. Von hier geht es per Auto weiter nach Cochin. Auf dem Weg dorthin besuchen Sie noch das Elefanten Camp in Punnathoor Kota, den Guruvayoor Tempel und die vom Apostel Thomas im Jahre 52 n.Chr. gegründete Kirche in Palayoor.

Cochin – 2 Nächte

Der heutige Tag beginnt mit einem Spaziergang durch Fort Kochi. Versuchen Sie Ihr Glück an den chinesischen Fischernetzen. Zu Mittag erwartet Sie ein typisch syrisch-christliches Mittagessen. Ihre Gastfamilie erläutert Ihnen die Besonderheiten dieser speziellen Küche, die einen Schwerpunkt auf dem köstlichen Verarbeiten der vielen in Kerala erhältlichen Fische und Meeresfrüchte hat. Am Abend besuchen Sie eine traditionelle Kathakali Tanzvorführung.

 

Thekkady – 2 Nächte

Heute morgen verlassen Sie Cochin und fahren weiter nach Thekkady. In dieser von saftig grünem Dschungel gekennzeichneten Gegend befinden sich viele Gewürzplanatagen und der Periyar Nationalpark, indem es noch wilde Elefantenherden gibt. Am Nachmittag besuchen Sie eine Gewürzplantage und eine Fabrik inder kardamom verarbeitet wird.

Den nächsten Tag beginnen Sie mit einem Spaziergang und haben danach Zeit einen Mahout zu begleiten und ihm beim Füttern und Baden seines Elefanten zu helfen und einen Elefantenritt durch die Farm zu unternehmen. Auch eine Fahrt mit dem Fahrrad durch die kleine Stadt Kumily steht yur Auswahl. Am Abend lernen Sie wie die verschiedenen Gewürze bei der Zubereitung der südindischen Küche verwendet werden. Abendessen mit einer indischen Familie.

Kumarakom – 1 Nacht

Heute geht es weiter nach Kumarakom. Besuchen Sie ein typisches indisches Dorf, unterhalten Sie sich mit dessen Bewohnern, schauen Sie traditionellen Täpfern über die Schulter und lernen Sie was man alles aus einer Kokospalme machen kann.

Hausboot – 2 Nächte

Heute geht es an Bord eines Hausboots mit dem Sie durch die unendlichen Wasserstrassen der Backwaters schaukeln. Lernen Sie “Karimeen Pollichathu” zuzubereiten – ein typisches keralisches Fischgericht. Am Morgen machen Sie eine Exkursion nach Mannarsala und besuchen dort den Schlangentempel und den Krishnapuram Palast. Den Rest des Tages haben Sie Zeit den interessanten Markt von Allepez zu erkunden.

Rückfahrt nach Cochin

Fahrt nach Cochin und Ende der Reise. Auf Wunsch können wir gerne noch einen entspannenden Aufenthalt am Strand organisieren.

 

Dauer:

14 Tage/ 13 Nächte

Beste Reisezeit:

September – Mai; Januar & Februar

Besuchte Orte:

Bangalore (1) – Mysore (1) – Waynad (2) – Thalassery (2) – Cochin (2) – Thekkady (2) – Kumarakom (2) – Cochin (1)

Höhepunkte:

>> Besuch von Gewürz-, Kaffee-, und Teeplantagen

>> Kochkurse und Verkostungen spezieller Gerichte

>> Aufregender Tag mit einem Mahout und seinem Elefanten

>> Zwei Übernachtungen auf einem Hausboot